Inhaltsverzeichnis


Druckansicht

Letzte Änderung:
18.09.2017, 10:09

Sie sind hier: Startseite > Jahresprogramm > Meditation in Theorie und Praxis

Meditation in Theorie und Praxis


Termine auf Anfrage

Nicht alles, was sich Meditation nennt hat diesen Namen im Sinne der "Erfinder" auch verdient. Meditation macht Ängstliche mutig, Traurige froh und Aufbrausende sanft. Richtig angewendet versetzt sie Berge.

Sich wohl fühlen, entspannen, herunter kommen ist hierbei der Anfang und die Grundlage eines spannenden Prozesses - es ist wie  der wohl gelockerte, gedüngte und gewässerte Boden auf dem dann wachsen kann, was man säät. Man kann lernen, was dieser Boden braucht, um fruchtbar zu sein, und verstehen, welche Pflanze an welchem Standort wachsen kann.
Jahrtausende lange Beschäftigung mit dem menschlichen Geist hat tief gehende Einsichten hervorgebracht, die mit erstaunlicher Klarheit formuliert, jedem Interessierten die Möglichkeiten eröffnen, sich kreativ und fruchtbar mit den eigenen Möglichkeiten und Grenzen auseinander zu setzen.

Wunderbare Lehrer wie T.K.V. und Kausthub Desikachar haben dies verständlich erklärt und ich freue mich, dieses Wissen weiter geben zu dürfen.  Den ersten Teil des Abends beschäftigen wir uns mit der Theorie der Meditation – durchsetzt, natürlich von Übungen denn: Meditation ist ein Erlebnis und lebt durch Praxis.
Im zweiten Teil des Abends experimentieren wir mit verschiedenen Wegen zur eigenen Mitte. Wir machen Erfahrungen mit unterschiedlichen Meditationstechniken, in der Hoffnung, dass für jeden Teilnehmer und für jede Teilnehmerin der passende Weg dabei ist. Richtig angewendet ist Meditation für jedes noch so zappelige Wesen ein wunderbarer Begleiter.