Inhaltsverzeichnis


Druckansicht

Letzte Änderung:
18.09.2017, 10:09

Sie sind hier: Startseite > Jahresprogramm > Seminarreihe Klesha > Klesha-Termine

Klesha-Termine

An 5 Nachmittagen werden wir uns dieser 5 „Wurzeln“ bewusst und üben den kreativen Umgang mit ihnen. Aktuelle Termine werden hier rechtzeitig bekannt gemacht.

 Abhinivesha (Angst).

Angst ist dem Menschen angeboren. Sie warnt vor Gefahren und mahnt zur Vorsicht. Manches mal jedoch verselbständigt sich dieses Gefühl unbemerkt, lähmt die Aktivitäten und verhindert ein freies Leben. Vertrauen ist das Gegenteil von Angst. Mehr...

 Dvesha (unbegründete Ablehnung, Erstarrung, Altern im Geiste)

Aus negativen Erfahrungen Lehren zu ziehen gehört zum Leben. Doch wo ist die Grenze zwischen überwundener Naivität und dem Verlust von Spontaneität und Lebensfreude? Wie und wo findet sich die Balance, die ein glückliches Leben ermöglicht? Mehr…. 

 Raga (starkes Verlangen, Anhaften, Wallung, Wut, Sucht)

Etwas, das einmal als angenehm empfunden wurde, will man wieder haben.  Das ist ein normaler Vorgang, der hilft, zu finden, was gebraucht wird und hilft,  nach dem zu streben, das wachsen lässt. Wann und warum gerät dieser Vorgang außer Kontrolle? Wo liegen die feinen Unterscheidungen, die kleinen und die großen Süchte des Alltags, und wie geht man kreativ damit um. Mehr….

 Asmita (falsche Identifikation, zu starke Identifikation, wer bin ich wirklich.)

Smita heisst lächeln A bedeutet ohne. Wenn ich nicht mehr lächeln kann, nicht mehr über mich lachen kann, ist es gut, zu fragen, ob das Bild, das ich von mir habe noch richtig ist. Mehr...

 Avidya (Wissen, das kein Wissen ist. Falsches Wissen, Unwissen, Unklarheit) 

Avidya ist die Wurzel der anderen „Wurzeln des Leidens“. Dummer Weise erkennt man die eigene Unwissenheit, den „Balken im eigenen Auge“ erst nachträglich, wenn der Zustand sich verändert hat. Gibt es Möglichkeiten, hier und jetzt fest zu stellen, ob meine Annahmen richtig sind? Mehr….